Show Less
Restricted access

Vergleich der Ernährungssituation in Deutschland und Großbritannien

Series:

Andrea Schulze

Was wir essen und trinken, wird sowohl durch individuelle Präferenzen als auch durch gesellschaftliche Traditionen bestimmt. Die Grundlage der Untersuchung zur Ernährungssituation in Deutschland und Großbritannien bilden zwei für diese Länder repräsentative Verzehrsstudien. Die Ziele sind es, zum einen methodische Probleme des Vergleichs aufzuzeigen, zum anderen auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Lebensmittelverzehr und der Nährstoffzufuhr von Deutschen und Briten hinzuweisen. Auf Lebensmittelebene wurden t-Tests durchgeführt, auf Nährstoffebene wurde der Unterschied in der Nährstoffzufuhr aufgeteilt in einen Verzehrs- und einen Nährstoffgehaltseffekt. Trotz signifikanter Unterschiede im Lebensmittelverzehr von Deutschen und Briten sind die Ernährungsfehler in beiden Ländern ähnlich.
Aus dem Inhalt: Ernährungssituation in Deutschland und Großbritannien - Repräsentative Verzehrserhebungen in Europa - Vergleich von Verzehrserhebungen - Nationale Verzehrsstudie - Modell zur Differenzierung der Unterschiede in der Nährstoffzufuhr - Signifikante Unterschiede im Anteil der Verzehrer und den Verzehrsmengen.