Show Less
Restricted access

Der Goodwill aus der Kapitalkonsolidierung

Bestandsaufnahme der Bilanzierungspraxis und deren Relevanz für die Aktienbewertung

Series:

Markus Krämling

Ziel dieser Arbeit ist die Beantwortung der Frage, ob der Goodwill aus der Kapitalkonsolidierung relevant für die Aktienbewertung ist und wie er dementsprechend in der Bilanz abgebildet werden sollte. Neben einer theoretischen Erörterung dieser Problematik erfolgt eine empirische kapitalmarktorientierte Untersuchung mit einer Auswertung von mehr als 1.000 Geschäftsberichten deutscher börsennotierter Aktiengesellschaften. Zusätzlich wird ein kurzer Überblick über die internationale Goodwillbehandlung gegeben. Die zu diesem Thema in anderen Ländern bereits vorgenommenen empirischen Untersuchungen werden vergleichend in die Auswertung einbezogen. Diese Untersuchung gibt nützliche Hinweise für die aktionärsgerechte bilanzielle Behandlung des Goodwill. Die zusätzliche Einbeziehung der Ergebnisse ausländischer Arbeiten gestattet eine Beurteilung des Standes der internationalen Harmonisierung auf dem Gebiet der Goodwillbehandlung.
Aus dem Inhalt: Grundlegendes zum Goodwill und zur Bilanztheorie - Bilanzierung des Goodwill aus der Kapitalkonsolidierung nach deutscher Rechnungslegung - Anwendung der Bilanzierungsvorschriften in der Praxis - Empirische Kapitalmarktuntersuchung zum Aussagegehalt des Goodwill.