Show Less
Restricted access

Marketing im mittelständischen Sortimentsbuchhandel

Series:

Walter Hueber

Der Sortimentsbuchhandel befindet sich gegenwärtig in einer existenzbedrohenden Krise. Besonders betroffen sind mittelständische Unternehmen, deren Weiterbestehen auf dem Buchmarkt gefährdet ist. Diese Untersuchung zeigt auf, wie mittelständische Sortimentsbuchhandlungen durch den gezielten Einsatz von Marketing diese Krise meistern können. Einer eingehenden Analyse der Buchhandelssituation folgen praktizierbare Lösungsansätze. Anhand eines Beispiels wird nachvollziehbar erläutert, wie das theoretisch entwickelte Instrumentarium konkret in der Praxis umgesetzt werden kann. Das Buch, dessen Verfasser selbst im Buchhandel tätig ist, wendet sich in erster Linie an Praktiker, die neben einer soliden theoretischen Fundierung der Ergebnisse auch an deren Umsetzbarkeit und Realisierbarkeit interessiert sind.
Aus dem Inhalt: Grundlagen des Sortimentsbuchhandels - Sortimentsbuchhandel und Marketing-Gedanke - Bestimmung von Marketing - Bestimmung der Marktdeterminanten und der Handelsfunktionen - Strategische Lösungsansätze für eine Spezialisierung - Darstellung einer empirischen Umsetzung des Spezialisierungskonzepts.