Show Less
Restricted access

Zur Geschichte des Deutschunterrichts in Hessen am Beispiel der «Lahntalschule Biedenkopf» (1846-1969)

Series:

Günther Hampel

Die wechselvolle Landesgeschichte Hessens - immer neue Grenzen, neue Herren und neue politische Auffassungen - machen eine Erforschung der Geschichte des Deutschunterrichts in Hessen vielschichtig und kompliziert. Die Arbeit stellt diese komplexen Zusammenhänge am Beispiel eines Gymnasiums im ländlichen Raum für die Jahre 1846 bis 1969 dar. Sie zeigt die Wirkung des jeweiligen politischen und fachdidaktischen Anspruchs des Deutschunterrichtes auf die Kinder aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Besonderes Gewicht liegt auf der Geschichte des Deutschunterrichtes in der Zeit der Weimarer Republik und im Dritten Reich, mit der ein Stück verdrängter Geschichte von Schule und Deutschunterricht aufgearbeitet wird.
Aus dem Inhalt: Geschichte von Schule und Deutschunterricht im Großherzogtum Hessen-Darmstadt (1846-1866) und in der Provinz Hessen-Nassau (1866-1918) - Weimarer Republik: Die Durchsetzung der Reform der Schule nach dem ersten Weltkrieg - Die Neukonzeption des Gesamtcurriculums - Sprache und Spracherziehung, Lesebuch und Literatur, staatsbürgerliche Erziehung in Deutschunterricht und Reifeprüfung, die Zerschlagung des Weimarer Erbes - Der Deutschunterricht unter der Herrschaft der Partei - Der Deutschunterricht in der BRD: Fachdidaktische Entwicklung, Besinnungsaufsatz, Bildungsgehalte der Reifeprüfungsarbeiten Deutsch - Schulgeschichte und Deutschunterricht - Traditionen des Deutschunterrichtes.