Show Less
Restricted access

Nachlässe in den Archiven der KZ-Mahn- und Gedenkstätten

Konzeptionelle Überlegungen zur Bestandserschließung

Series:

Kathrin Foitzik-Paesch

Entsprechend der Altersstruktur der Generation von ehemals in deutschen Konzentrationslagern inhaftierten Menschen kommt der Nachlaßarchivierung in KZ-Mahn- und Gedenkstätten seit einigen Jahren eine gestiegene Bedeutung zu. Die Autorin entwickelt Definitionen und praxisorientierte Möglichkeiten zur Erschließung von Gedenkstätten-Nachlässen. Den Betrachtungen liegen u.a. die Ergebnisse einer Befragung in 16 KZ-Mahn- und Gedenkstätten sowie eigene Untersuchungen bei der Nachlaßarchivierung in der Gedenkstätte Ravensbrück zugrunde. Die Arbeit bietet sowohl grundsätzliche konzeptionelle Überlegungen zur praktischen Erschließung persönlicher Bestände als auch umfangreiche Ansätze zur wissenschaftlichen Aufarbeitung des Themas «Nachlässe in KZ-Mahn- und Gedenkstättenarchiven».
Aus dem Inhalt: Vergleichende Literaturanalyse von Nachlaßdefinitionen und -erschließungsmöglichkeiten in Archiv- und Bibliothekswissenschaft - Institutionsgeschichte - Das KZ-Mahn- und Gedenkstättenarchiv - Nachlaßerschließung im KZ-Gedenkstättenarchiv.