Show Less
Restricted access

Der adaptierte Held

Untersuchungen zur Dramatik in der DDR

Series:

Johannes Maczewski

An elf Beispielen sozialistischer Gegenwartsdramatik in der DDR - Stücke von Baierl, Hacks, Hammel, Kerndl, H. Müller - wird gezeigt, welche Konsequenzen sich ergeben, wenn literarische Maximen von ideologischen Gesetzen abhängig gemacht werden, ohne dass eine neue Dramaturgie entwickelt wird: die grundsätzlich nicht-antago- nistischen Konflikte müssen in den meisten Fällen zu literarisch-ideell fragwürdigen Charakteren auf der Bühne führen.
Aus dem Inhalt: Grundlagen der Adaptation: Das Bild des Menschen im Sozialismus - Die dramatische Qualität des Menschenbildes - Eine neue Dramaturgie? Die Adaptation: Einführung - Diskussion der Grundlagen sozialistischer Dramatik in der DDR anhand dramaturgischer und figurengestalterischer Probleme verschiedener Stücke. Der adaptierte Held - und ein möglicher Weg seiner Überwindung.