Show Less
Restricted access

Die zivilrechtliche Bedeutung der Baulast

Series:

Arndt Meinecke

Angesichts knapper werdenden Baulandes, insbesondere in den Innenstädten, erlangt die Baulast eine immer größere praktische Bedeutung. Sie ermöglicht es nämlich, durch die Belastung eines anderen Grundstücks rechtliche Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die der Bebauung des eigenen Grundstücks entgegenstehen. Die Baulast birgt aber auch ein hohes Konfliktpotential im zivilrechtlichen Verhältnis zwischen Baulastbegünstigtem und Baulastbelastetem. Den hiermit verbundenen komplexen Problemen widmet sich diese Arbeit, ohne dabei jedoch die öffentlich-rechtlichen Aspekte der Baulast außer acht zu lassen.
Aus dem Inhalt: Historischer Überblick zur Entwicklung der Baulast - Anwendungsbereich der Baulast - Das Grundverhältnis - Baulast als subjektives öffentliches Recht - Nutzungsanspruch des Baulastbegünstigten - Nutzungsentgeltanspruch des Baulastbelasteten - Notarielle Beurkundung.