Show Less
Restricted access

Neuere Theorien zur Inflationsbekämpfung und Relevanz für Lateinamerika

Series:

Fank Engels

Als Folge umfassender Disinflationsprogramme realisierten die Länder Lateinamerikas seit Anfang der 90er Jahre beachtliche Erfolge beim Inflationsabbau. Diese Arbeit prüft im Rahmen einer formalen und empirischen Analyse für ausgewählte Länder der Region, ob diese Erfolge auf der ursachenadäquaten Ausgestaltung der Programme und/oder der internen Konsistenz der ergriffenen Maßnahmen beruhen. Dabei wird auch die Relevanz intertemporaler Modelle für die Fundierung der auftretenden Produktions- und Beschäftigungswirkungen diskutiert. Eine Erweiterung der intertemporalen Modellansätze um die Integration der internationalen Kapitalbewegungen zeigt komplementäre Erklärungsstränge auf.
Aus dem Inhalt: Nominale Anker, Inflationsträgheit und interne Konsistenz von Stabilisierungsprogrammen - Eine empirische Analyse.