Show Less
Restricted access

Redistributionslogistik als Beitrag zur Ressourcenschonung

Elemente und Marktoptionen für ein ganzheitliches Stoffstrommanagement in nachhaltigen Wirtschaftssystemen am Beispiel der Güterströme in der österreichischen Volkswirtschaft

Series:

Renate Hübner

Die Autorin untersucht die Vorteile und Marktchancen der Redistributionslogistik in kreislaufwirtschaftlichen Systemen im Vergleich zu tradierten, linearen Wirtschaftsprozessen. Die Substitution von Einweg- durch Mehrwegsysteme sowie die Rückführung von Gütern zur Aufbereitung und Verwertung werden hinsichtlich ihrer ökologischen Nutzenstiftungen dargestellt. Die Quantifizierung der Güterströme, insbesondere der Verpackungsströme, sowie der ökonomischen Potentiale orientiert sich am Beispiel Österreichs, wobei die Aussagen und Erkenntnisse der Arbeit durchaus auf andere Volkswirtschaften übertragbar sind. Mit schlüssiger Argumentation und unterstützt durch zahlreiche, die komplexen Sachverhalte übersichtlich zusammenfassende Abbildungen und Tabellen wird das heterogene Feld der Stoffstromproblematik vor dem Hintergrund der vieldiskutierten Verpackungsverordnungen kritisch analysiert und erhellt. Ressourcenschonende und umweltentlastende Alternativmodelle zu herkömmlichen Distributionssystemen werden entwickelt und die sich daraus ergebenden Zusatzmärkte in Form von Optionen definiert.