Show Less
Restricted access

Zentralbegriffe der Elektrizitätsforscher im 17. und 18. Jahrhundert

Series:

Verena Goldt

Das Thema der Untersuchung ist die Entwicklung der Zentralbegriffe der Elektrizitätsforscher im 17. und 18. Jahrhundert. Grundlage dieser Arbeit sind die Werke und Abhandlungen der Physiker und anderer Gelehrter von 1600 bis 1820. Die Hauptlinien der Wortschatzgeschichte werden in enger Verbindung mit der Sachgeschichte dargestellt. Daneben fließt die Kommunikationsgeschichte mit in die Untersuchung ein. Den Schwerpunkt bildet die Herausbildung des deutschen Fachwortschatzes. Die Entwicklung der deutschen Zentralbegriffe der Elektrizitätsforscher bildete sich in einem internationalen Gelehrtengespräch heraus.
Die Autorin: Verena Goldt, 1966 in Zell am See geboren, studierte von 1985-1992 an der Universität Münster Germanistik, Neuere Geschichte, Allgemeine Sprachwissenschaft und Politikwissenschaft. Promotion 1997.