Show Less
Restricted access

Gestaltpädagogisches Lehren und Lernen im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht

Series:

Nelly Richter

In dieser Arbeit stellt die Autorin den Gestaltansatz als eine gewinnbringende Ausgangsbasis für die Entwicklung von Lehr- und Lernkunst dar. Auf anschauliche Weise erläutert sie die fundierten erkenntnistheoretischen, philosophischen und psychologischen Grundannahmen des Gestaltansatzes, die zu neuen Denk- und Sichtweisen befähigen und sich auf den ganzen Menschen auswirken. Die daraus erwachsende Grundhaltung spielt nach ihren Erfahrungen eine zentrale Rolle bei der Entwicklung pädagogischer Phantasie, des Mutes zum Experimentieren und des Geschicks, den Unterricht lernerzentriert und ganzheitlich zu gestalten. Die Umsetzung gestaltpädagogischen Lehrens und Lernens im Bereich Deutsch als Fremdsprache veranschaulicht die Autorin anhand eines Einblicks in ihre eigene Unterrichtspraxis und demonstriert damit sehr anregend das gestaltpädagogische Potential.
Aus dem Inhalt: Hintergrund und Entstehungsgeschichte von Gestalttherapie und Gestaltpädagogik - Grundkonzepte des Gestaltansatzes - Gestaltpädagogisches Lehren und Lernen im Fremdsprachenunterricht - Erfahrungsbericht bzw. Dokumentation von Unterrichtseinheiten und deren Auswertung.