Show Less
Restricted access

Frauen und Männer im Wohlfahrtsstaat

Zur strukturellen Umsetzung von Geschlechterkonstruktionen in sozialen Sicherungssystemen

Series:

Sigrid Leitner

Die Aufspaltung der Kategorie Geschlecht in die Dimensionen gender und sex bildet den Ausgangspunkt für die Entwicklung eines Analysekonzepts, mit welchem geschlechtsspezifische Diskriminierungsmechanismen in sozialen Sicherungssystemen systematisch rekonstruiert werden können. Am Beispiel ausgewählter wohlfahrtsstaatlich-ideologischer Paradigmen und anhand eines Vergleichs der Alterssicherungssysteme in den USA, Österreich und Schweden zeigt die Autorin, wie Diskriminierung aufgrund von sozialem und/oder biologischem Geschlecht innerhalb wohlfahrtsstaatlicher Strukturen «funktioniert».
Aus dem Inhalt: Entwicklung eines Gendering/Sexing-Konzepts - Geschlechtsspezifische Implikationen ideologischer Wohlfahrtsstaatskonzeptionen - Geschlechtsspezifische Diskriminierung in Alterssicherungssystemen.