Show Less
Restricted access

Deutsches Exildrama und Exiltheater

Akten des Exilliteratur-Symposiums der University of South Carolina, 1976

Series:

Wolfgang Elfe, James Hardin and G. Holst

«Erneut haben sich die US-Germanisten als die eigentlichen Schrittmacher der Erforschung der deutschsprachigen Exilliteratur nach 1933 erwiesen», kommentierte die deutsche Presse das Exilliteratur-Symposium der University of South Carolina in Columbia, dessen Akten in dem vorliegenden Band publiziert worden sind. Sie informieren über den Stand der Exilliteratur-Forschung, vermitteln Ansätze zu einer Typologie des Exildramas, geben zahlreiche neue Einblicke in die Theater- und Filmarbeit der Exilanten und beleuchten in Form von Einzelanalysen das dramatische Schaffen einzelner Exilautoren.
Aus dem Inhalt: Literature in Exile: The Comparative Approach (John M. Spalek) - Zum Epochenbegriff und Drama der Exil- und Führerzeit (H.-B. Möller) - Erfolg in Hollywood: Der Ausnahmefall Alfred Neumann (Guy Stern) - Grosz, Piscator und Brecht: Notizen zum Theater im Exil (H. Knust) - Die Wirkung des Exils auf Ferdinand Bruckners aktuelle Dramen (Wulf Köpke) - Die Darstellung der Hitler-Diktatur in einem unveröffentlichten Drama von Friedrich Sally Grosshut (Helmut F. Pfanner) - 'Urlaub vom Tod'. Hörspiel von Hans Sahl.