Show Less
Restricted access

Zur Grundlegung der Evolutionstheorie durch Platon

Series:

Wolfgang Senz

Die biologische Evolutionstheorie wird von ihren Vertretern als ein Beleg für die Überlegenheit gesetzeswissenschaftlichen Denkens gegenüber transzendentalphilosophischem Denken verstanden. Geschieht dies aber zu Recht? Zur Klärung dieser Frage wird die Evolutionstheorie an der Position Platons gemessen. Ergebnis ist, daß innerhalb der Gesetzeswissenschaften nicht zu einem thematisch-methodisch unreduziert konzipierten Anfang vorgedrungen wird. Ein Element des somit notwendig pragmatisch herbeiargumentierten Anfangs ist die Evolutionstheorie. Die Möglichkeit eines nichtpragmatischen Umgangs mit den von der biologischen Evolutionstheorie betrachteten Daten wird aus der Platonischen Dialektik abzuleiten versucht.
Aus dem Inhalt: Platon - Dialektik - Evolutionstheorie - Gesetzeswissenschaft - Reduktionismus - Pragmatismus.