Show Less
Restricted access

Die Besteuerung internationaler Faktoreinkommen

Ein Beitrag zur positiven Theorie der Doppelbesteuerungsabkommen unter besonderer Berücksichtigung der Beziehung Deutschlands zu ausgewählten Entwicklungsländern

Series:

Philipp Nimmermann

Die Globalisierung der Weltwirtschaft führt zu einer zunehmenden Doppelbesteuerung von Einkommen. Sich dieser Problematik bewußt, versuchen viele Länder diese Doppelbesteuerung durch bilaterale Abkommen zu vermeiden. Um beantworten zu können, unter welchen Bedingungen solche Abkommen Zustimmung finden, wurde vom Verfasser eine positive Theorie der Doppelbesteuerungsabkommen entwickelt. Vor dem Hintergrund dieser Theorie werden dann die deutschen Doppelbesteuerungsabkommen mit ausgewählten Entwicklungsländern untersucht und bewertet. Da all diese Abkommen zu Steuerausfällen in Deutschland führen, kann die deutsche Zustimmung zu den Abkommen aus dieser Sicht nur dann rational erklärt werden, wenn Deutschland altruistische Interessen verfolgt.
Aus dem Inhalt: Internationale Faktoreinkommen- und Faktorströme, Doppelbesteuerung und Besteuerungsprinzipien - Eine positive Theorie der Kooperation zur Vermeidung von Doppelbesteuerung - Methoden zur Vermeidung von Doppelbesteuerung - Bewertung von unterschiedlichen Vermeidungsmethoden - Die Vermeidung von Doppelbesteuerung zwischen Deutschland und Entwicklungsländern.