Show Less
Restricted access

Externes Controlling

Eine konzeptionelle und empirische Analyse am Beispiel des marktorientierten Kostenmanagements in der Bekleidungsindustrie

Series:

Sybille Breitkopf

Managemententscheidungen von Bekleidungsherstellern sind durch eine hohe Emotionalität geprägt. Im Vordergrund stehen die bestmögliche Entwicklung und der Verkauf des modischen Produktes 'Bekleidung'. Dagegen spielt das Controlling als Instrument zur Unterstützung des Managements in der Bekleidungsindustrie eine untergeordnete Rolle. Die rationale Bewertung von Entscheidungsalternativen wird weitestgehend vernachlässigt. Den Bekleidungsunternehmen fehlen oftmals geeignete Mitarbeiter, die die notwendigen Controllingaufgaben übernehmen sowie entsprechende Controllingmethoden bzw. -verfahren einführen und langfristig betreuen. Mit der Untersuchung des externen Controlling liefert die Arbeit einen Beitrag zur Lösung des Dilemmas. Als Untersuchungsfocus wird mit dem marktorientierten Kostenmanagement ein innovativer Ansatz gewählt, der in der Unternehmenspraxis zukünftig verstärkt an Bedeutung gewinnen wird. Insgesamt liefert die Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Controllinggedankens in der Unternehmenspraxis - nicht nur - von Bekleidungsherstellern.
Aus dem Inhalt: Die Bedeutung des externen Controlling für die Bekleidungsindustrie - Konzeption des externen Controlling - Grundlagen des marktorientierten Kostenmanagements und Ansatzpunkt für das externe Controlling - Die Entwicklung eines marktorientierten Kostenmanagements als Ansatzpunkt für das externe Controlling in der Bekleidungsindustrie - Stellenwert des externen Controlling und des marktorientierten Kostenmanagements in Unternehmen der Bekleidungsindustrie.