Show Less
Restricted access

Das Regierungssystem Finnlands

Die finnische Regierungsform von 1919 im Vergleich mit der Weimarer Reichsverfassung

Series:

Helen Endemann

1919 vollzogen Deutschland und Finnland den Übergang von der Monarchie zur Republik. Beide Staaten entschieden sich - wie später auch die V. Republik Frankreichs - für ein präsidial-parlamentarisches Regierungssystem mit einem starken Staatspräsidenten. Die finnische Regierungsform von 1919 ist noch heute in Kraft. Ziel der Untersuchung ist es, Parallelen zur Weimarer Reichsverfassung aufzuzeigen, sowie die Verfassungswirklichkeit zu beleuchten. Die Regierungsform ist, wie die Weimarer Reichsverfassung, ein Kompromiß politischer Gegensätze. Sie ermöglicht parlamentarische wie präsidiale Interpretation. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Finnland eine deutliche Entwicklung zum Parlamentarismus vollzogen, die im Jahr 2000 durch eine umfassende Verfassungsreform vollendet werden soll. Das präsidial-parlamentarische Mischsystem hat seine Aufgabe erfüllt, Finnland ist bereit für den Parlamentarismus.
Aus dem Inhalt: Untersuchung des präsidial-parlamentarischen Regierungssystems der finnischen Regierungsform von 1919 - Vergleich mit der Weimarer Reichsverfassung unter Berücksichtigung der Verfassung der V. Republik Frankreichs sowie des Reformvorhabens «Grundgesetz 2000».