Show Less
Restricted access

Szene vor dem Palast

Die Theatralisierung des Chors im Theater Einar Schleefs

Series:

Miriam Dreysse

Szene vor dem Palast ist die erste ausführliche Monographie über das Theater Einar Schleefs, einem der innovativsten und umstrittensten Regisseure des zeitgenössischen deutschsprachigen Theaters. Die Autorin stellt Schleefs Inszenierungen aus den Jahren 1986-1997 vor und untersucht die seine Theaterpraxis kennzeichnenden Elemente: den Chor, die Sprach- und Stimmarbeit, die Theatralisierung des Körpers, den Theaterraum, die Maßlosigkeit sowohl zeitliche Kategorien als auch den Umgang mit den einzelnen theatralen Elementen betreffend, die Darstellung von Gewalt, das Verhältnis von Zuschauer und Bühnengeschehen. Durch die detaillierte Analyse des wohl umstrittensten Aspekts seines Theaters, des Chors, werden die Aporien der widersprüchlichen Schleef-Rezeption in ein neues Licht gerückt. In plastischen Beschreibungen einzelner Szenen werden dem Leser auf anschauliche Weise die Besonderheiten und Wirkungsmöglichkeiten des Theaters Einar Schleefs vermittelt. Die eigene Beteiligung der Autorin an drei Inszenierungen Schleefs erlaubt ihr zudem, einen Einblick in den Probenprozeß und die Arbeitsweise dieses vielbeachteten Regisseurs zu geben.
Aus dem Inhalt: Zeitgenössisches Theater - Theater Einar Schleefs - Theatralisierung des Chors - Theatralisierung der Stimme - Chor in der Antike, bei Brecht und bei Schleef - Darstellung von Gewalt - Schleefs Theaterräume - Inszenierung des Körpers - Die Komponente Zeit - Die Signifikanz des Schreis - Chorisches Arbeiten.