Show Less
Restricted access

Schmiergelder im Einkommensteuerrecht

Zugleich ein Beitrag zur Auslegung des 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 10 EStG

Series:

Kathrin Baartz

Die Arbeit beschäftigt sich mit allen wichtigen Fragen, die hinsichtlich der Besteuerung von Korruptionszuwendungen als Einnahmen und als Erwerbsaufwendungen auftreten. Schwerpunkt ist das neue Abzugsverbot für Vorteilszuwendungen in 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 10 EStG.
Aus dem Inhalt: Besteuerung als Geldwäsche - Zuordnung von Korruptionseinnahmen zu den Einkünftetatbeständen des EStG - Besteuerung und Verfall bei Korruptionseinnahmen - Reichweite des 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 10 EStG, insbesondere für «grenzüberschreitende» Korruption - Gleichstellung von rechtskräftiger Verurteilung und Verfahrenseinstellung nach den 153 ff. StPO - Mitteilungsverpflichtung der Finanzbehörden an Strafverfolgungsbehörden - Verstoß gegen den 40 AO - Einheit der Rechtsordnung als Auslegungsgesichtspunkt bei Steuernormen - Verletzung des objektiven Nettoprinzips und des Leistungsfähigkeitsgrundsatzes.