Show Less
Restricted access

Der Subjektbegriff bei Lacan und Althusser

Ein philosophisch-systematischer Versuch zur Rekonstruktion ihrer Theorien

Series:

Joon-Kee Hong

Jacques Lacans Rückkehr zu Freud ist auch im deutschsprachigen Raum wieder von großer Aktualität. Es handelt sich um eine 'philosophische' Rückkehr. Die vorliegenden Untersuchungen zur Metapsychologie (Freud), Epistemologie (von Descartes bis Husserl und Heidegger), Logik (Hegel, Frege, Kripke) und Sozialphilosophie (Althusser) sind der Rekonstruktion der Lacanschen Psychoanalyse und des Verhältnisses von Psychoanalyse und Philosophie gewidmet. In ihrem Zentrum steht eine logisch-philosophische Analyse des psychoanalytischen Subjektbegriffs und des Unbewußten im Hinblick auf die Kategorien des Realen, des Symbolischen und des Imaginären. Thematisiert werden auch die ethischen und sozialen Aspekte des analytischen Diskurses.
Aus dem Inhalt: Eine philosophisch-systematische Rekonstruktion und Erläuterung von J. Lacans Rvon J. Lacans Rückkehr zu Freud und des Verhältnisses von Psychoanalyse und Philosophie – Analyse des Begriffs des Unbewußten und des psychoanalytischen Subjektbegriffs im Kontext der Philosophiegeschichte – Lacans Kategorienlehre (das Reale, das Symbolische, das Imaginäre) – Althusser und Lacan.