Show Less
Restricted access

Der Subjektbegriff bei Lacan und Althusser

Ein philosophisch-systematischer Versuch zur Rekonstruktion ihrer Theorien

Series:

Joon-Kee Hong

Jacques Lacans Rückkehr zu Freud ist auch im deutschsprachigen Raum wieder von großer Aktualität. Es handelt sich um eine 'philosophische' Rückkehr. Die vorliegenden Untersuchungen zur Metapsychologie (Freud), Epistemologie (von Descartes bis Husserl und Heidegger), Logik (Hegel, Frege, Kripke) und Sozialphilosophie (Althusser) sind der Rekonstruktion der Lacanschen Psychoanalyse und des Verhältnisses von Psychoanalyse und Philosophie gewidmet. In ihrem Zentrum steht eine logisch-philosophische Analyse des psychoanalytischen Subjektbegriffs und des Unbewußten im Hinblick auf die Kategorien des Realen, des Symbolischen und des Imaginären. Thematisiert werden auch die ethischen und sozialen Aspekte des analytischen Diskurses.
Der Autor: Joon-kee Hong, geboren 1962, studierte in Korea Rechtswissenschaft an der Seoul National University und Theologie am Chongshin Theological Seminary sowie Philosophie und Psychoanalyse an den Universitäten Bremen und Paris. Promotion 1999.