Show Less
Restricted access

Deutschlehrer-Bildung im Wandel

Konzepte und Strukturen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart

Series:

Ortwin Beisbart and Annemarie Mieth

Der Band vereint die im Rahmen des Siegener Symposions «Germanistik studieren - Deutsch lehren?» 1998 für die historische Sektion erarbeiteten Beiträge. Er umfasst die vergangenen 150 Jahre: vom Deutschlehrer in klassisch-humanistischer Tradition bis zu seinen Herausforderungen durch die Postmoderne. Die Fokussierung auf das Bild, auf Ziele und Formen der (Aus)Bildung ist geeignet, hochinteressante, oft widersprüchliche, immer aber bedenkenswerte Entwicklungen offen zu legen. Die historische Analyse richtet sich auf Lehr- und Studienpläne und methodische Instrumentarien, auf Lehrer- und Lehrerbildnerpersönlichkeiten, die Fachgeschichte schrieben, Gespräche mit Zeitzeugen und literarische Abbildungen des (Deutsch)Lehrers. Für jeden Ansatz gilt der kritisch-konstruktive Blick zurück voraus.
Aus dem Inhalt: Hartmut Frentz: Der Deutschlehrer als «Sprachbildungslehrer». Zur Ausbildung von Volksschullehrern nach der Methode des «angelehnten Sprachunterrichts» in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts - Kurt Abels: Klassischer Philologe und Deutschlehrer: Gustav Wendt (1827-1912) und der gymnasiale Deutschunterricht im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts - Rudolf Denk: Leitbilder des Deutschlehrers im Spannungsfeld von Schulartbezug, Bezugswissenschaft(en) und «Erfahrungs-wissen»: Konzepte der Deutschlehrer(innen)ausbildung der Weimarer Republik aus dem Blickwinkel aktueller Reformvorschläge - Annemarie Mieth: Der Lehrer des deutschen Unterrichts - ein bildender Künstler, ein promovierter Gelehrter, ein volkstümlich denkender Gärtner oder ein deutscher Führer? Zum Streit um Bild und Bildung des Deutschlehrers im Freistaat Sachsen zur Zeit der Weimarer Republik - Helga Bleckwenn: Bilder vom Deutschlehrer in der Literatur des 20. Jahrhunderts - Holger Rudloff: Lehrer, Schule und Faschismus in der deutschen Literatur - Viola Oehme: Neue Lehrer braucht das Land - Lehrerbilder und Lehrerbildung im Ostdeutschland der Nachkriegszeit - Wolfgang Brekle: Zum Bild des Literaturlehrers in der DDR - Ortwin Beisbart: Deutschunterricht und Lehrerbild bei Essen, Ulshöfer und Helmers - Ina Karg: Die Rückkehr der ausgeklammerten Literaturen. Mittelalter und Postmoderne in ihrem didaktischen Beitrag zu Literaturbegriff und Lehrerrolle.