Show Less
Restricted access

Ökonomische Aspekte der freiwilligen Mitarbeiterbeteiligung

Series:

Joachim Haensel

Ziel der Arbeit ist es, zu prüfen, ob und wann auf der Unternehmensebene Effizienzsteigerungen durch die freiwillige Mitarbeiterbeteiligung erreicht werden können. Die zugrunde liegende Analyse stützt sich dabei auf neuere ökonomische Theorien, in deren Rahmen informationsökonomische, vertragstheoretische und spieltheoretische Fragestellungen behandelt werden. Dabei wird auf dem Forschungskonzept des methodologischen Individualismus aufgebaut. Hier wird argumentiert, daß alle institutionellen Arrangements nur dann einer sinnvollen Analyse zugänglich sind, wenn die Betrachtungsebene auf der Ebene des einzelnen Akteurs angesiedelt wird. Es gilt also, ausgehend von den individuellen Präferenzen, Anreizen und Handlungsstrategien der einzelnen Teilnehmer, institutionelle Arrangements der freiwilligen Mitarbeiterbeteiligung zu rekonstruieren.
Aus dem Inhalt: Freiwillige Mitarbeiterbeteiligung - geschichtliche Entwicklung - Vertragstheorie - Ökonomische Analyse der Kapital-, der Erfolgs- und der immateriellen Beteiligung.