Show Less
Restricted access

Abriß einer historischen Grammatik der semitischen Sprachen

Series:

Reinhard Stempel

Die Studie bietet eine methodisch konsequente Analyse der einzelnen grammatischen Teilsysteme der semitischen Sprachen in historisch-vergleichender und typologischer Hinsicht. Ziel ist die Differenzierung des bereits gemeinsemitischen Bestandes von den jeweils einzelsprachlichen Neuerungen, auf deren Grundlage ein modifiziertes Ausgliederungsmodell entwickelt werden konnte, wobei auch Theorien zur weiteren genetischen Verwandtschaft des Semitischen überprüft werden. Die wichtigsten Aussagen ergeben sich aus dem Verbalsystem, dessen Entwicklung nicht nur für die semitischen Sprachen selbst, sondern auch für die vergleichende und typologische Sprachforschung allgemein von Relevanz ist.
Aus dem Inhalt: Methodische Grundlagen - Verwandtschaftsverhältnisse - Phonologisches System - Deklination, bes. Casus indefinitus - Verbalsystem, bes. Diathesen Aktiv: Medium, Entstehung der Aspektopposition - Tempus/Modusbildungen aus alten Aktionsarten.