Show Less
Restricted access

Lexikologische Beschreibungen zum konzeptuell-semantischen Netz «intelligence» im heutigen Französisch

Series:

Hans-Burkard Krause

Im theoretischen Teil dieser Arbeit werden Ansätze zur Erfassung vor allem lexikalischen Wissens referiert: Sinnrelationen und Definitionsfolgen, semantische Netze und Frames. In einem auf der Basis des Wissensrepräsentationsformalismus KL-ONE entwickelten Format wird im praktischen Teil das Ausgangskonzept intelligence analytisch in Informeme aufgespalten und in sieben das Gesamtnetz konstituierenden Teilnetzen repräsentiert. Ein Ausblick auf mögliche Anwendungen schließt die Studie ab.
Aus dem Inhalt: Gedächtnis und Wissensrepräsentation - Frames und semantische Netze / Konzeptnetze - Wissensrepräsentationssprache KL-ONE - Kontextrahmen und Sortensystem - Informeme des Konzepts intelligence - Mögliche Anwendungen des dargestellten konzeptuell-semantischen Netzes.