Show Less
Restricted access

Verhaltenswirkungen der Marktzinsmethode auf Bankfilialen in der Profit Center-Konzeption

Series:

Georg Leppelmann

Die Arbeit wurde mit dem Wissenschaftspreis der Bayerischen Landesbank 2000 ausgezeichnet.
Der Erfolg des Filialgeschäfts von Banken hängt mehr und mehr von der Fokussierung der Mitarbeiter auf ihre Kunden ab. Zugleich wollen die Mitarbeiter der internen Erfolgsrechnung gerecht werden. Dabei soll die Marktzinsmethode in Profit Centern sowohl der Analyse von Erfolgsquellen als auch der Motivation von Mitarbeitern zu «unternehmerischem Verhalten» dienen. Analysiert man Steuerungsgrößen der Marktzinsmethode mit Blick auf die geforderte Kundenorientierung durch unternehmerisches Verhalten, offenbaren sich Fehlsteuerungen des Controlling. Mit einer verhaltensorientierten Differenzierung der Marktzinsmethode liefert die Arbeit Ansätze zur Lösung dieser Probleme.
Aus dem Inhalt: Profit Center-Konzeption als Grundlage des Verhaltens in Bankfilialen - Marktzinsmethode als Grundlage der Erfolgsermittlung - Grundzüge unternehmerischen Verhaltens in Bankfilialen - Determinanten des Filialerfolgs als Ansatzpunkte von Verhaltenswirkungen der Marktzinsmethode - Dysfunktionale Verhaltenswirkungen durch Manipulation der Determinanten des Filialerfolgs - Möglichkeiten zur Vermeidung dysfunktionaler Verhaltenswirkungen