Show Less
Restricted access

Lauterkeitsrechtliche Beurteilung der DRTV-Werbung unter besonderer Berücksichtigung des Teleshopping

Series:

Andrea Ruppert

DRTV-Werbung erfreut sich wachsender Beliebtheit und hat sich zu einer eigenständigen Werbemethode entwickelt. Sie wird von den Werbenden zu unterschiedlichen Zwecken bis hin zum Vertragsschluß, dem sogenannten Teleshopping, eingesetzt. Diese Arbeit untersucht die spezifischen, bei Nutzung dieser Werbemethode auftretenden wettbewerbsrechtlichen Fragestellungen. Hierfür ist zunächst eine Systematisierung erforderlich. Es werden Kategorien nach Erscheinungsbild und Zweckrichtung gebildet und unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der Konsumentenforschung auf ihre konkrete lauterkeitsrechtliche Zulässigkeit untersucht. Gegenstand besonderer Kapitel sind die Beurteilung grenzüberschreitender DRTV-Werbung innerhalb der Europäischen Gemeinschaft und die Auswirkungen neuer EU-Richtlinien.
Aus dem Inhalt: Begriffsbestimmung und Systematisierung der DRTV-Werbung - Lauterkeitsrechtliche Beurteilung, sowohl innerstaatlich als auch grenzüberschreitend innerhalb der EG - Auswirkungen neuer EU-Richtlinien.