Show Less
Restricted access

Projektmanagement internationaler Joint Ventures

Methoden, Chancen und Risiken mit Beispielen aus Mittel- und Osteuropa

Series:

Thor Möller

Internationale Joint Ventures sind seit geraumer Zeit Bestandteil einer intensiven betriebswirtschaftlichen Diskussion. Verschiedene Studien weisen Mißerfolgsquoten von mehr als 50% bei dieser Kooperationsform aus. Insbesondere in Mittel- und Osteuropa, wo die in der Transformation befindlichen Systeme mit ihren jungen und dynamischen Marktwirtschaften vorherrschen, sind die Risiken des Scheiterns für investierende Unternehmen sehr hoch zu bewerten.
Der Autor ermittelt mit einer genauen Theorieanalyse und empirischen Untersuchungen die Erfolgsfaktoren und Gründe des Scheiterns bei Joint Ventures in Mittel- und Osteuropa. Er entwickelt aus diesen Ergebnissen eine umfassende Handlungsanleitung, basierend auf den Methoden des Projektmanagements. Das Rahmenkonzept für die Handlungsanleitung bildet ein zweistufiges, modulares System. Potentielle Investoren können dementsprechend aus ihren komplexen Situationen und Zielvorstellungen heraus ein individuelles Konzept für ihr konkretes Projekt erarbeiten. Beispiele, Muster und Checklisten bieten zusätzliche Hilfestellungen.
Aus dem Inhalt: Themenbegründung und theoretisch-begriffliche Grundlagen - Rahmendaten und Erfolgsfaktoren für Joint Ventures: Bedingungen in Mittel- und Osteuropa; Erfolgsfaktoren und empirische Ergebnisse - Auf Projektmanagement basierende Handlungsanleitung für Joint Ventures: Rahmenbedingungen und Initiierung; Planungsschritte; Partnersuche und Wahl des Standorts; Konstituierung und Aufbau; Projektcontrolling, Berichterstattung und Evaluation; Operativer Betrieb und etwaiger Abbruch des Joint Ventures; Projektübergreifende Managementaufgaben: Kulturmanagement; Konflikt-Management; Einsatz von Projektmanagement -software.