Show Less
Restricted access

Der niederländische Einfluß auf den Kirchenbau in Brandenburg und Anhalt im 17. und 18. Jahrhundert

Series:

Stephan Schönfeld

Die frühen Zeugnisse des sich nach dem Dreißigjährigen Krieg in Brandenburg und Anhalt entwickelnden protestantischen Kirchenbaus lassen eine deutliche Beeinflussung aus den Niederlanden erkennen. Dieser Einfluß stand im Spannungsfeld zwischen kultureller Offenheit gegenüber den Niederlanden und Abgrenzung zwischen lutherischer Mehrheits- und reformierter Minderheitskonfession.
Ausgehend von den Grundzügen des niederländischen Kirchenbaus werden brandenburgische und anhaltinische Kirchen des 17. und 18. Jahrhunderts hinsichtlich einer Beeinflussung untersucht. Dabei zeigt sich, daß alle wichtigen niederländischen Kirchenbaukonzeptionen als Anregungen dienten, daß aber auch die unterschiedliche konfessionelle, kulturelle und wirtschaftliche Situation Veränderungen mit sich brachte.
Aus dem Inhalt: Der Stellenwert niederländischen Kirchenbaus in Brandenburg und Anhalt - Allgemeine Aspekte - Voraussetzungen und Faktoren der Beeinflussung - Der Kirchenbau in beiden Gebieten, ein Vergleich - Der niederländische Kirchenbau und seine Widerspiegelung in Brandenburg und Anhalt - Wirkungen der Grundrißkonzeptionen der Amsterdamer Wester-, Noorder-, und Oosterkerk, der Haager Nieuwe kerk und von Saalkirchen mit Anbauten an den Schmalseiten - Niederländischer Einfluß auf Kirchtürme und Emporenkirchen und Vergrößerungen von Kirchgebäuden.