Show Less
Restricted access

Syntaktisches Verbwörterbuch zu den althochdeutschen Texten des 9. Jahrhunderts

Altalemannische Psalmenfragmente, Benediktinerregel, Hildebrandslied, Monseer Fragmente, Murbacher Hymnen, Otfrid, Tatian und kleinere Sprachdenkmäler

Series:

Albrecht Greule

Die Grundlage des syntaktischen Verbwörterbuchs bilden die althochdeutschen Texte des 9. Jahrhunderts, darunter das Evangelienbuch Otfrids von Weißenburg. Die Ergebnisse der nach dem Valenzmodell vorgenommenen Satzanalysen sind in Lexikoneinträgen festgehalten. Diese verzeichnen die syntaktische Strukturformel, deren semantische Interpretation, Beispiele und die Belegstellen. Auf diese Weise wird nicht nur ein Beitrag zur historischen Beschreibung des syntaktischen Verhaltens deutscher Verben, sondern auch zur philologischen Erschließung der althochdeutschen Texte selbst geleistet.
Aus dem Inhalt: Wörterbuchartige, vom Verb (Prädikat) ausgehende Beschreibung der althochdeutschen Satzstrukturen - Althochdeutsches Valenzwörterbuch.