Show Less
Restricted access

Controlling im Turnaround-Prozeß

Theoretischer Bezugsrahmen, empirische Fundierung und handlungsorientierte Ausgestaltung einer Controlling-Konzeption für den Turnaround-Prozeß

Series:

Florian Kall

Die Bewältigung einer existenzbedrohenden Unternehmenssituation ist eine der größten Herausforderungen für das Management. Allerdings wurde die Ableitung von Erkenntnissen aus Mißerfolgen viel zu lange vernachlässigt. In dieser Arbeit wird ein anspruchsvolles und differenziertes Modell des Turnaround-Managements vorgestellt. Mit der Verdeutlichung des Informationsbedarfs wird der Blick für existenzbedrohende Situationen geschärft und eine wesentliche Grundlage für deren Bewältigung geschaffen. Aufgrund der umfangreichen, auf 20 Fallstudien basierenden Untersuchung werden handhabbare Controlling-Module entwickelt. Sie unterstützen die Krisenerkennung und -bewertung. Ansatzpunkte zum Liquiditäts- und Kostenmanagement sowie der strategischen Neuausrichtung werden deutlich. Transparenz in der Bewertung von Krisenausmaß und Bewältigungspotentialen sowie eine hohe Steuerungsgüte bei der Initiierung und Motivation für Veränderungen sind erfolgsentscheidend. Insofern gibt das Buch klare Hilfestellungen für die Steuerung und Quantifizierung der Krisenbewältigung durch das entwickelte Konzept des Turnaround-Controlling.
Aus dem Inhalt: Dimensionen der Unternehmungskrise: existenzbedrohende Zielunterschreitung, Ursachen, Unternehmensentwicklung - Ansätze des Turnaround-Managements - Modelle zur Effizienz des Turnaround-Managements - Abbildungs- und Entscheidungssysteme der Grobanalysephase - Entscheidungssysteme zur Turnaround-Konzeption: finanzwirtschaftliche, ertragswirtschaftliche und strategische Systeme - Steuerungssysteme zur Implementierung - Zusammenfassung in einer Turnaround-Konzeption.