Show Less
Restricted access

Französische Sprachpolitik und Sprachbewußtsein in Senegal

Series:

Dorothee Gahlen and Birgit Geisel

Mit dem nationalen Selbstverständnis einer «grande nation», deren «sprachliches Überleben» auf dem Spiel steht, führt Frankreich in Senegal eine expansive Sprach- und Kulturpolitik durch. Diese Politik trägt dazu bei, daß das Französische - die Sprache einer kleinen Elite - fest im senegalesischen Staats- und Bildungswesen verankert bleibt, während die einheimischen Sprachen Senegals hier nicht berücksichtigt werden, mit den entsprechenden negativen Konsequenzen für die Bevölkerungsmehrheit. Wie in 29 Tiefeninterviews festgestellt, steht die französischsprachige Bevölkerung Senegals dieser sprachlichen Situation unkritisch bis positiv gegenüber. In ihrem Bewußtsein stellt die Sprachenfrage kein entwicklungspolitisches Problem dar.
Aus dem Inhalt: Die Ziele und Ergebnisse der auswärtigen Sprachpolitik Frankreichs am Beispiel Senegal - Das Sprachbewußtsein der französischsprachigen Bevölkerung Senegals.