Show Less
Restricted access

Kosten der Luftreinhaltung

Ein Ansatz zur Erstellung von Kostenfunktionen für die Emissionsminderung zur Unterstützung internationaler umweltpolitischer Verhandlungen

Series:

Matthias Laforsch

In Verhandlungen zur Realisierung von länderübergreifenden umweltpolitischen Zielen muß, angesichts der hohen nationalen Kosten, die Effizienz von Emissionsminderungsstrategien verstärkt berücksichtigt werden. Kostenfunktionen für die Emissionsminderung stellen einen Bezug zwischen Kosten und zu erreichenden Minderungsraten her. Die Kosten werden dabei nicht nur von den techno-ökonomischen Eigenschaften der Minderungstechnologien bestimmt, sondern auch von der sektoralen und zeitlichen Allokation der Maßnahmen abhängig von Anlagengröße und -art erfaßt und zu nationalen Kostenfunktionen aggregiert. Die praktische Umsetzung durch ein rechnergestütztes Stoffflußmodell erfolgt im Rahmen mehrerer Forschungsprojekte für VOC-Quellen in Deutschland. Dabei ist es durch die Berücksichtigung des Implementierungsstandes von Technologien mit Lebensdauern und Ersetzungszyklen sowie Szenarien zur Allokation von Maßnahmen nun möglich, Einsparpotentiale zukünftiger Emissionsminderungsstrategien aufzudecken.
Aus dem Inhalt: Emission, Transport und Wirkung von Luftschadstoffen - Emissionsminderungsziele - Umweltökonomische Instrumente - Umweltpolitische Verhandlungen - Internationale Emissionsminderungsstrategien - Integrated Assessment Ansatz - Kostenfunktionen für die Emissionsminderung - Techno-ökonomische Bewertung von Emissionsminderungsmaßnahmen - Stoffflußmodell - Lineare Programmierung - Lebensdauermodellierung.