Show Less
Restricted access

Alterssicherungssysteme im Rahmen stochastischer Modelle überlappender Generationen

Series:

Nils Hauenschild

Die Arbeit analysiert im Rahmen eines Modells überlappender Generationen die Eigenschaften staatlicher Alterssicherungssysteme, deren Beiträge und Leistungen mit Unsicherheiten behaftet sind. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen dabei die Existenz und Eindeutigkeit von Gleichgewichten, der Einfluß der Alterssicherung auf das individuelle Sparverhalten und die gesamtwirtschaftliche Kapitalakkumulation sowie die Optimalität bzw. die Effizienz der Finanzierungsverfahren. Die hierzu nachgewiesenen Resultate verdeutlichen, daß die Berücksichtigung von Unsicherheiten bei der Analyse staatlicher Alterssicherungssysteme insbesondere im Hinblick auf normative Aussagen zur Wahl des Finanzierungsverfahrens nennenswerte Unterschiede zu den deterministischen Ansätzen liefert.
Aus dem Inhalt: Das Modell überlappender Generationen - Alterssicherungssysteme bei Sicherheit - Intertemporale Allokation bei Unsicherheit - Unsichere Alterssicherungssysteme aus einzelwirtschaftlicher Sicht - Gesamtwirtschaftliche Auswirkungen unsicherer Alterssicherungssysteme.