Show Less
Restricted access

Aktuelle Probleme des 263a StGB

Series:

Wulf Müller

Bei dem im Rahmen des 2. WiKG eingeführten Straftatbestand des Computerbetruges handelt es sich um eine der umstrittensten Normen des deutschen Strafrechts. Die Arbeit analysiert und strukturiert die Probleme dieser Norm sowie die bisher vorgebrachten Lösungsvorschläge und entwickelt neue Ansätze de lege ferenda und de lege lata. Nach einer Darstellung der Entwicklung der Computerkriminalität seit den frühen siebziger Jahren und der sich parallel dazu herausbildenden strafrechtlichen Diskussion wird die Gesetzgebungsgeschichte eingehend analysiert. Anschließend werden die Probleme bei der praktischen Umsetzung der Norm dargelegt, die bislang erfolgten rechtswissenschaftlichen Lösungsvorschläge diskutiert und schließlich eigene Ansätze zur Lösung der mit diesem Straftatbestand verbundenen Probleme entwickelt.
Aus dem Inhalt: Die Problemgeschichte des deutschen Computerstrafrechts - Die Entwicklung des 263a StGB im Kontext des 2. WiKG - Die Anwendung des 263a StGB in der Praxis - Die rechtswissenschaftliche Diskussion um 263a StGB.