Show Less
Restricted access

Das Verschwinden der Wirklichkeit

Über Möglichkeiten und Grenzen der Kreativität in Flann O'Briens "At Swim-Two-Birds</I> und "The Third Policeman</I>

Series:

Ralf Zimmermann

Diese Arbeit untersucht die Facetten der Kreativität in Flann O'Briens Romanen At Swim-Two-Birds und The Third Policeman.
Kreative Konstituierungsmöglichkeiten der literarischen Imagination erlauben es, Erfahrungsräume außerhalb der Alltäglichkeit zu schaffen. O'Briens Romane spüren dabei die Grenze zwischen Bereicherung und Bedrohung in diesen Räumen «fiktionaler Erfahrung» auf. In der Darstellung der Wirklichkeit entfalten sich die Gegenpole, zwischen denen O'Brien durch seine Erzählweise auf die grundsätzlich menschliche Eigenschaft des Humors rekurriert.
Aus dem Inhalt: Das Bild der Wirklichkeit in der Wissenschaft - Das Problem der Wirklichkeit im modernen Roman - At Swim-Two-Birds: kreative Wirklichkeiten - The Third Policeman: destruktive Wirklichkeiten - «Plot-Meaning-Reality»: die Erzählstruktur in At Swim-Two-Birds und The Third Policeman - Facetten der Wirklichkeit in At Swim-Two-Birds und The Third Policeman.