Show Less
Restricted access

Körper und Schönheit als soziale Leitbilder

Ergebnisse einer Repräsentativerhebung in West- und Ostdeutschland

Series:

Norbert Kluge, Gisela Hippchen and Elisabeth Fischinger

Die sozialen Leitbilder «Körper» und «Schönheit» werden zunächst als Merkmale des individuellen Körperkonzepts von 14- bis über 80jährigen untersucht. Darüber hinaus wird die interpersonale (Partner) und gesellschaftliche Ebene in die Fragestellung mit einbezogen. Folgende Fragenkomplexe werden insbesondere dargestellt: Altersgruppen, Gewichtsklassen, Geschlechter, West-Ost-Vergleich, Schulbildung, Berufsstatus. Ein auffälliges Ergebnis der Untersuchung ist, daß nicht die Geschlechterdifferenz, sondern die Variable der Altersstufen die größte Varianzaufklärung erbrachte. Die für West- und Ostdeutschland repräsentative Studie wurde 1998 in Kooperation mit dem EMNID-Institut durchgeführt. Auf Konsequenzen, die sich aus den Befunden ergeben, wird am Ende des Buches eingegangen.
Aus dem Inhalt: Bedeutung von Schönheit für den einzelnen - Körperkonzepte der Altersstufen - Das Verhältnis zum Körper bei Frauen und Männern - Der Einfluß des Alters - Aussehen - Körpergewicht - Gesundheit - Fitneß - Körperkontakt.