Show Less
Restricted access

Der Umgang mit Kindern im Strafverfahren

Eine empirische Untersuchung zur Strafverfolgung bei Sexualdelinquenz

Series:

Tanja Gunder

Empirische Untersuchungen haben zeigen können, daß das Strafverfahren potentielle Belastungen für Geschädigte, insbesondere für Kinder, beinhaltet. Ziel dieser Untersuchung ist die Darstellung des gegenwärtigen Umgangs mit Kindern im Strafverfahren. Um dieses Ziel zu erreichen, sind neben einer Analyse von Strafakten qualitative Interviews mit Dezernentinnen und Dezernenten der Staatsanwaltschaft durchgeführt worden. Im Ergebnis zeigt sich, daß Mehrfachvernehmungen von Kindern eine Ausnahmeerscheinung sind. Die Dauer der Verfahren hingegen, ein weiterer potentieller Belastungsfaktor, variiert sehr stark. Es gibt also einige Verfahren, die sehr lange dauern. Verbesserungsansätze sollten sich demnach um eine Vermeidung langdauernder Verfahren bemühen und weniger die Vermeidung von Mehrfachvernehmungen in den Mittelpunkt stellen.
Aus dem Inhalt: Maßnahmen zum Opferschutz im Strafverfahren bei sexuellem Mißbrauch - Darstellung der Verfahrenswirklichkeit in Niedersachsen - Zusammenhänge zwischen potentiellen Stressoren und Maßnahmen zum Opferschutz.