Show Less
Restricted access

«Ton» und Struktur

Das Problem der Harmonik bei Gustav Mahler

Series:

Oliver Fürbeth

Gegenstand dieser Studie ist der eigentümliche «Ton» der Musik Gustav Mahlers, der in der harmonischen Struktur des konkreten Werks aufgesucht wird. Ausgehend von einer Theorie der spättonalen Harmonik, arbeitet der Autor den spezifischen historischen Ort Mahlers heraus. Dabei zeigt sich, daß das Eigentümliche der Mahlerschen Musik nur durch die minuziöse analytische Nachkonstruktion der komplexen Vermittlungsmechanismen begriffen werden kann.
Aus dem Inhalt: Theorie der absoluten Vermittlung - Immanentes Kalkül - Der Schein des Verständlichen - Harmonische Topik.