Show Less
Restricted access

Beziehungsrelevanz in der beruflichen Kommunikation

Series:

Susanne Poro

Kommunikation ist der Lebensnerv moderner Unternehmen. Viele Menschen bewältigen ihre Erwerbsarbeit in erster Linie kommunikativ. Dabei wird oftmals in Sach- und Beziehungsebene der Gespräche unterschieden. Diese Arbeit zeigt auf der Basis von 10 authentischen Besprechungen aus einem Dienstleistungsunternehmen, was tatsächlich für die Beziehung der Beteiligten relevant ist. Anhand einer Fülle von beispielhaften Gesprächsausschnitten analysiert die Autorin, was Loben, Scherzen, Widersprechen oder auch Ironie etc. für eine Arbeitsbesprechung bedeuten. Im Vordergrund steht immer die Frage, wie sich das kommunikative Handeln auf berufliche Beziehungen auswirkt. So geben die komplexen Analysen über das wissenschaftliche Interesse hinaus auch wertvolle Tips für den kommunikativen Arbeitsalltag.
Aus dem Inhalt: Beziehung - face - Imagearbeit - facework - Höflichkeit - Arbeitsbesprechungen - Dominanz und Macht - Status - Institutionelle Kommunikation - Geschlechterspezifisches Gesprächsverhalten - Soziale Kategorisierung - Kooperation und Unkooperativität im Gespräche - Gesprächsanalyse.