Show Less
Restricted access

Kinder lernen Sprache sprechen, schreiben, denken

Beobachtungen zur Schrifterfahrung und Sprachbewusstheit bei Schulanfängern mit Sprachentwicklungsstörungen

Series:

Ingrid Schmid-Barkow

Schriftsprachliche und metasprachliche Entwicklungsprozesse werden als Teil des kindlichen Spracherwerbs begriffen. Eine dementsprechend erweiterte und veränderte Sprachstandsdiagnose ergibt ein differenziertes Bild kindlicher Spracherwerbsstörungen. Dies wird anhand von vier detaillierten Fallanalysen explizit dargestellt. Das von der Autorin konzipierte Instrument der Sprachlernbeobachtung zu Beginn der Schullaufbahn ist nicht nur ein Modell für die Schuleingangsdiagnose in der Schule für Sprachbehinderte, auch im Anfangsunterricht der Regelschule wird zunehmend auf eine individualisierende und differenzierende Lernstandsbeschreibung gesetzt werden.
Aus dem Inhalt: Störungen der Sprachentwicklung aus verschiedenen Blickwinkeln - Schriftspracherwerb und Schriftspracherwerbsstörungen - Metalinguistische Faktoren des Spracherwerbs - Differenzierte Sprachstandsbeschreibungen in Form von Fallanalysen sprachentwicklungsgestörter Schulanfänger.