Show Less
Restricted access

Novellistische Struktur: der Marschall von Bassompierre und die schöne Krämerin

Bassompierre, Goethe, Hofmannsthal

Series:

Henry H. H. Remak

Die Arbeit schildert den Werdegang novellistischer Strukturelemente an Hand der Gestaltung derselben «sich ereigneten unerhörten Begebenheit» durch den französischen Memoirenautor des XVII. Jahrhunderts, Goethe und Hofmannsthal, je ein Jahrhundert später. Indem sie durch strukturell orientierte Textanalyse zur Hervorhebung der bisher zum Teil unterbewerteten Leistungen Bassompierres und Goethes im Vergleich zur Überbewertung der hofmannsthalschen Fassung gelangt, will sie auch das relativ noch wenig beachtete Problem der Beziehungen zwischen Gattung/Typ, Text, und künstlerischer Bewertung in den Brennpunkt wissenschaftlicher Diskussion rücken.
Aus dem Inhalt: Bassompierres Journal - Goethes Übertragung - Hofmannsthals Fassung - Stand und Bewertung der Forschung - Bibliographie.