Show Less
Restricted access

Studien zur Geschichte des Wallis im Mittelalter

9. bis 15. Jahrhundert

Series:

Robert Walpen

Den Mittelpunkt der Untersuchung bildet die Urkunde vom Jahre 999 über die Verleihung der gräflichen Rechte im Wallis durch König Rudolf III. von Burgund an den Bischof Hugo von Sitten. In der vorliegenden Arbeit wird versucht, dieses für die mittelalterliche Geschichte des Wallis zentrale Ereignis von verschiedenen Seiten zu beleuchten.
Im ersten Teil wird die Schenkung mit der Politik König Rudolfs in seinem Reich verglichen. Der zweite Teil ist dem Problem der Echtheit und den Gründen für das Wiederaufgreifen der Urkunde zur Zeit der Burgunderkriege gewidmet. Im dritten Teil wird eine neue Datierung der Interpolationen in der Schenkungsurkunde erarbeitet. Der abschliessende Exkurs untersucht die Siedlungsverhältnisse im Wallis der Jahrtausendwende.

BIC Classifications

  • Humanities (H)
    • History (HB)
      • History: earliest times to present day (HBL)
        • Early history: c 500 to c 1450/1500 (HBLC)

BISAC Classifications

  • History (HIS)
    • HISTORY / Europe / Western (HIS010020)

THEMA Classifications

  • History & Archaeology (N)
    • History (NH)
      • European history (NHD)
        • European history: medieval period, middle ages (NHDJ)
  • Geographical qualifiers (1)
    • Europe (1D)
      • Central Europe (1DF)
        • Switzerland (1DFH)