Show Less
Restricted access

Modellbildung im Forschungsbereich «sprachliche Sozialisation»

Zur Systematik des Erwerbs narrativer, begrifflicher und literaler Fähigkeiten

Series:

Dagmar Wolf

Das Buch befaßt sich mit Fragen des Erzählerwerbs, der Sprachentwicklung und des Erwerbs literaler Fähigkeiten. Dabei geht es weniger um eine Überblicksdarstellung als vielmehr um den Versuch, die gängigen Tendenzen zur Modellbildung im Forschungsbereich «sprachliche Sozialisation» systematisch zu erfassen und auf ihre Plausibilität hin zu überprüfen. Der Vergleich zwischen den verschiedenen Modellen ergibt als einen der auffälligsten Punkte verblüffende Ähnlichkeiten in den Entwicklungssequenzen. Diese lassen sich als abstrakte Muster fassen und können etwas von den Mechanismen greifbar machen, denen Spracherwerbsprozesse unterworfen sind. Gerade der Blick auf die Gemeinsamkeiten in besagten abstrakten Mustern läßt erkennen, daß und wie sich kognitions- und interaktionstheoretische Ansätze gegenseitig ergänzen, auch wenn sie einander oft genug ihre Grenzen aufzeigen.
Aus dem Inhalt: Erzählerwerb: Theorien, Modelle, Empirie zum Gebrauch «formelhafter Wendungen» - Spracherwerb: Formate, Modelle des Bedeutungserwerbs und der Begriffsbildung - Schrifterwerb: mediale und konzeptionelle Aspekte, Modellpräsentation - Möglichkeiten und Grenzen der Modellbildung.