Show Less
Restricted access

Das «Nibelungenlied» in der wissenschaftlichen Literatur zwischen 1945 und 1985

Ein Beitrag zur Geschichte der Nibelungenforschung

Series:

Sabine Sattel

Das Nibelungenlied ist die bedeutendste Heldendichtung des deutschen Mittelalters. Entsprechend umfangreich präsentiert sich das Korpus der Sekundärliteratur. Doch eine eingehende kritische Darstellung der Forschung über eine längere Zeitspanne fehlte bislang. Die Arbeit setzt sich mit den meisten Themen auseinander, die die Wissenschaft über vierzig Jahre hinweg beschäftigt haben. Dabei kommen sowohl «klassische» als auch eher entlegene Fragen und Antworten zur Sprache. Auf diese Weise werden nicht nur Entwicklungen und Tendenzen innerhalb der Forschung sichtbar, sondern es läßt sich auch das große Bedeutungspotential des mittelhochdeutschen Nibelungenepos erahnen.
Aus dem Inhalt: Bisherige Forschungsberichte - Historische Grundlagen - Märchen und Mythos - Vorstufen - Entlehnungen aus der Dichtung - Dichter - Fassungen und Handschriften - Datierung - Metrik - Aufbau - Stil - Das NL in wissenschaftlichen Literaturgeschichten - Gesamtdarstellungen - Einzelne Gestalten - Aventiuren, Szenen und einzelne Motive - Ethos.