Show Less
Restricted access

Das Anwachsungsmodell zur Umwandlung von Personen- in Kapitalgesellschaften

Series:

Konstantin Technau

Das Anwachsungsmodell ist ein in der Rechtspraxis entwickelter Weg zur Umwandlung von Personen in Kapitalgesellschaften, ohne daß die Vorschriften des Umwandlungsgesetzes zur Anwendung kommen. Auch nach Inkrafttreten des Umwandlungsbereinigungsgesetzes im Jahre 1995 ist dieses Modell nach wie vor von hoher praktischer Bedeutung. Der Autor befaßt sich mit den gesellschaftsrechtlichen, bilanzrechtlichen und steuerrechtlichen Problemen, die bei der praktischen Anwendung des Anwachsungsmodells entstehen. Er kommt zu dem Ergebnis, daß das Anwachsungsmodell in vielen Fällen eine interessante Alternative zu der Umwandlung auf Grundlage der Vorschriften des Umwandlungsgesetzes ist.
Aus dem Inhalt: Das Anwachsungsmodell – Praktische Bedeutung - Allgemeine Rechtsprobleme - Gesellschaftsrechtliche Probleme bei der Anwendung des Anwachsungsmodells – Die bilanziellen Auswirkungen der Durchführung des Anwachsungsmodells - Die steuerlichen Folgen der Durchführung des Anwachsungsmodells.