Show Less
Restricted access

Die Theorie des sektoralen Strukturwandels

Konzeptionelle Grundlegungen, Probleme und neuere theoretische Ansätze zur Erklärung des sektoralen Strukturwandels

Series:

Christoph Juen-Edelmann

In einer Vielzahl der westlichen Industrieländer befinden sich zahlreiche Branchen in einer Art existentieller Strukturkrise, welche nicht zuletzt durch die fundamentalen Veränderungen der weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch verschärft wurde. Trotz dieser äusserst aktuellen Problemstellung besteht auf diesem Gebiet ein beklemmendes Theoriendefizit. Hier will nun die vorliegende Dissertation ansetzen: In einem ersten Teil wird auf der Basis einer erkenntnistheoretischen und inhaltlichen Abgrenzung des Strukturbegriffs in den Sozialwissenschaften ein allgemeines wirtschaftswissenschaftliches Strukturkonzept entworfen. Dieser mit den aus dem Strukturalismus entlehnten Begriffen «Synchronie» und «Diachronie» operierende Ansatz wird in einem zweiten Teil zur Erklärung des sektoralen Produktionsstrukturwandels in Theorie und Empirie angewandt.
Aus dem Inhalt: Abgrenzung des Strukturbegriffs in den Sozialwissenschaften - Das wirtschaftswissenschaftliche Strukturkonzept - Der Modellbezug des wirtschaftlichen Strukturkonzepts - Die Erklärung des sektoralen Strukturwandels - Der wirtschaftliche Strukturwandel in der ökonomischen Theorie - Der sektorale Produktionsstrukturwandel in den jüngeren Entwicklungstheorien.