Show Less
Restricted access

Fiskalische Beurteilung der Staatsverschuldung mit ökonometrischen Methoden

Eine empirische Studie für die Bundesrepublik Deutschland

Series:

Daniel Porath

Nur wenige Untersuchungen zur Beurteilung der Staatsverschuldung bedienen sich ökonometrischer Methoden. Von diesen Ansätzen ausgehend, wird hier ein zeitreihen-analytischer Untersuchungsrahmen vorgeschlagen, mit dem sich die fiskalischen Konsequenzen einer Schuldenpolitik quantifizieren lassen. Mit einer Kombination aus rechtsseitigen Einheitswurzeltests, Persistenzmaßen und strukturellen VAR-Modellen lassen sich Beurteilungen bei einem endlichen und unendlichen Zeithorizont vornehmen. Die Anwendung für bundesdeutsche Daten zeigt, daß sich somit ein umfassendes Bild einer Schuldenpolitik ergibt.
Aus dem Inhalt: Tragbarkeit der Haushaltspolitik - Eigenschaften rechtsseitiger Einheitswurzeltests - Persistenz diskretionärer Defizite - ARFIMA-Modell für die Staatsverschuldung - Ökonometrische Konjunkturbereinigung des Defizits.