Show Less
Restricted access

Schnittstelle Text: Diskurs

Series:

Ingo Warnke

In jüngster Zeit wird im Rahmen der Textlinguistik vermehrt auf die hierarchische Einbettung von Texten und Textmustern in übergeordnete Diskurse eingegangen. Dabei zeigt sich, daß sowohl die textgrammatischen als auch die thematischen und superstrukturellen Eigenschaften von Texten in Abhängigkeit von gesellschaftlich konstituierten Kommunikationshorizonten stehen. Der Sammelband behandelt in unterschiedlichen Ansätzen entsprechende text- und diskurstheoretische Fragestellungen.
Aus dem Inhalt: Zofia Bilut-Homplewicz: Ausgewählte Aspekte der Dialogtypologie - dargestellt an literarischen Dialogen von Ossowski, Hesse und Kafka – Stojan Bračič: Die Rhythmizität als Textualitätskriterium – Käthi Dorfmüller-Karpusa: Orales Schreiben – Miriam Eckert: Die Funktion diskursdeiktischer Äußerungen im gesprochenen Deutsch – Kerstin Fischer: Diskurspartikeln im Lexikon – Klaus-Dieter Gottschalk: Äquivalenz- und Toleranzstruktur zwischen Originaltext und Übersetzungen – Françoise Hammer: Le texte de répondeur automatique: communication de proximité ou de distance? – Markus Hardenbicker/Nuri Ortak: Werben als Handlungsmuster – Martin Hartung: Überlegungen zur Untersuchung von Bewertungsprozessen in Gesprächen – Britta Hufeisen: Zur Semiotik von Texten und zu Veränderungen von Textspezifika durch Internationalisierungstendenzen – Klaus-Peter Konerding: Komplemente, Adjunkte und Informationsstruktur. Aspekte der Interdependenz von Lexik und Grammatik bei der thematischen Organisation von Texten – Christina Marras: Materialien für ein linguistisches Lexikon zu G. W. Leibniz. Am Beispiel des Lemmas ‚Signum‘ – Helge Niska: Text Linguistic Models for the Analysis of Simultaneous Interpreting – Elisabeth Rudolph: Semantische Aspekte von Temporalverknüpfungen – Daniela Veronesi: «Ciao, sono Annalisa» - Ansagetexte in der Kommunikation mit Anrufbeantwortern zwischen Selbstdarstellung und Hörerappell – Ingo Warnke: Diskursivität und Intertextualität als Parameter sprachlichen Wandels – Bettina Wetzel-Kranz: Präsequenzen in Befragungen.