Show Less
Restricted access

Die Darstellung konzerninterner Verschmelzungen im Konzernabschluß

Series:

Alexander Thume

Obgleich es sich bei den meisten Verschmelzungen um konzern interne Verschmelzungen handelt, bestehen keine gesetzlichen Regelungen für deren Berücksichtigung im Konzernabschluß. Auch das Fachschrifttum hat sich bislang wenig mit der Thematik befaßt. Vor diesem Hintergrund besteht die Zielsetzung der Arbeit in der Formulierung sachgerechter Abbildungsregeln für die Darstellung konzerninterner Verschmelzungen im Konzernabschluß sowie in der Erarbeitung der konsolidierungstechnischen Umsetzung. Die Grundlagen hierfür sind die gesetzlichen Vorschriften zur Konzernrechnungslegung, anerkannte handelsrechtliche Grundsätze bzw. Prinzipien und die Zwecke des Konzernabschlusses. Das Ergebnis der Arbeit bildet eine umfassende Gestaltungskonzeption für die Darstellung konzerninterner Verschmelzungen im Konzernabschluß.
Aus dem Inhalt: Einzelgesellschaftliche Rechnungslegung bei konzerninternen Verschmelzungen – Konzeptionelle Analysen zur Formulierung sachgerechter Abbildungsregeln für die Darstellung konzerninterner Verschmelzungen im Konzernabschluß – Erarbeitung der konsolidierungstechnischen Umsetzung für die Darstellung konzerninterner Verschmelzungen im Konzernabschluß.